Der ehemalige Kohlekai - der neue Puerto Arte.

Ursprünglich wurde der Kai zum „betanken“ auflaufender Schiffe mit Kohle gebaut. Mit Ende der Kohlenutzung für die Schifffahrt wurde die Anlage noch zum Entladen von Düngemitteln etc. verwendet. Doch seit über 30 Jahren verweist die Fläche. Mit der Umwandlung der Bucht von Havanna weg von der industriellen Nutzung hin zur Kultur-Touristischen Ausrichtung bekommt der Standort eine neue Bedeutung. Das Projekt Puerto Arte ist Ankerprojekt dieser Entwicklung die von einer Kommission aus verschiedenen kubanischen Institutionen betreut wird. Der spätere Blick aus der Gondel des Fesselballons bietet aus bis zu 150 m Höhe ganz neue Perspektiven auf die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Altstadt und die historischen Festungsanlage, sowie die neue Entwicklungen in der Bucht.

Beste Lage - Beste
Erreichbarkeit.

Der Puerto Arte-Kai liegt im Zentrum des historischen Havannas, das durch den Einfahrtkanal vom Atlantik in die Bucht in die Altstadtseite und die Seite von Casablanca mit der Festungsanlage geteilt wird. Das eigene Verkehrskonzept aus Shuttle-Fähren, Shuttlebussen und ein wiederbelebter Fußgängerweg in die Festungsanlage sorgt für beste Anbindung.  Wichtigster Bestandteil des Verkehrskonzeptes werden die eigenen Fähr-Shuttle (bis zu 200 Personen) sein. In einem Takt von wenigen Minuten pendeln die Boote über den ca. 300 m breiten Kanal während der gesamten Betriebszeit hin und her. Damit wird den Gästen aus der Altstadt und anderen Bezirken aus Havanna der Besuch des Puerto Arte erheblich vereinfacht. Die Kreuzfahrtterminals sind nur ca. 500 m von dem Anleger des Fähr-Shuttles entfernt.

Neben dem Fähr-Shuttle ist natürlich auch eine Anbindung an den ohnehin schon vorhandenen Bustransfer zur Festungsanlage von Havanna geplant, die die größte in ganz Amerika ist und zu den Top 5 der Sehenswürdigkeiten in Lateinamerika zählt. Mit der Aktivierung der alten Treppenanlage in die Festung und dem Fähr-Shuttle, entsteht mit dem Puerto Arte also zusätzlich ein Mehrwert für den Tourismus und Einwohner von Havanna.

Eigenes Wirtschaftsareal - Produktion von kreativen Ideen.

Zu dem Puerto Arte Kai ist in ca. 2,5 km Entfernung ein Wirtschaftsgelände als Herz des gesamten Projektes geplant. Auf der ca. 50.000 qm großen Fläche erfolgt die gesamte Logistik sind Büros und Werkstätten für Wartung und Produktion (Bühne, Events, Merchandising) sowie eine große Vorbereitungsküche angesiedelt. Auf dem Gelände finden auch Kreative die Möglichkeit in den Werkstätten, den Studios (Film, IT, Grafik, Sound etc.) ihre Ideen gemeinsam mit dem Team von Puerto Arte zu realisieren. Das Gelände kann weiter ausgebaut werden.